Teilen
Merken
Immoflash

Die Aberdeen Standard Investments Deutschland hat für einen ihrer Immobilien-Spezialfonds eine Projektentwicklung in Metzingen erworben.

Die Kreisstadt Metzingen liegt am Fuße der Schwäbischen Alb nahe bei Reutlingen. Sie gehört zur Region Neckar-Alb und zur europäischen Metropolregion Stuttgart. Auf einem 1.956 m² großen Areal an der Reutlinger Straße in der Innenstadt errichtet die B&S Real Estate Capital GmbH, Remshalden, das Wohnprojekt „Green Living“ mit 38 Wohneinheiten und 51 Stellplätzen. Es entsteht ein nach KfW 55 EE Standard errichtetes Wohngebäude mit drei sternförmig angeordneten und über einen zentralen Erschließungskern miteinander verbundenen Gebäudeteilen, die insgesamt über 38 Wohneinheiten (28 Wohneinheiten frei finanziert, 10 Wohneinheiten geförderter Wohnungsbau) mit insgesamt rd. 3.150 m² Wohnfläche verfügen. Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2022, die Fertigstellung für das dritte Quartal 2024 geplant. Fabian Klingler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Aberdeen Standard Investments Deutschland AG: „Der Bedarf an modernen Wohnungen ist breit gefächert, das macht neben den klassischen großstädtischen Lagen zunehmend auch Ortschaften im Speckgürtel interessant. Metzingen mit seinen 23.000 Einwohnern ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch hochwertige, energetisch zeitgemäße Projekte in einer Metropolregion, in diesem Fall Stuttgart, für langfristig orientierte Investoren attraktiv sein können.“ Alexander Schreiner, Geschäftsführer der Schreiner Unternehmensgruppe: „Wir freuen uns, das Projekt “Green Living„ im Zuge eines Forward Deals im Ganzen veräußert zu haben. Mit der Aberdeen Standard Investments Deutschland haben wir einen überaus starken Partner gefunden, mit dem sich unser nachhaltiges und zukunftsweisendes Bauvorhaben am Standort in Metzingen realisieren lässt. Die Bereicherung des Standorts unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte steht hierbei im Vordergrund. Im Kreis Metzingen wird das Angebot geförderter Mietwohnungen von einem privaten Projektentwickler durch das Bauvorhaben als eines der ersten ermöglicht.“