Teilen
Merken
Immoflash

ECE Real Estate Partners hat das Haid-Center Linz in einer 130-Millionen-Euro-Transaktion an institutionelle Investoren veräußert. Das Haid-Center mit 80 Shops auf rund 35.000 m² Verkaufsfläche wurde 2012 für den von ECE Real Estate Partners gemanagten "ECE European Prime Shopping Centre Fund I" akquiriert und seither durch Modernisierung und Optimierung des Mietermixes weiterentwickelt und aufgewertet. Die Transaktion wird durch die Aareal Bank mit einer "Green-Loan"-Finanzierung begleitet. Die ECE bleibt weiterhin im Management des Centers.

Nach dem Verkauf des "Avenida" in Poznań im Februar 2021 war das Haid-Center Linz das letzte von zwölf von dem 2011 aufgelegten Fonds gehaltenen Centern, die innerhalb der geplanten Laufzeit des Fonds veräußert wurden. Über die Fondslaufzeit konnten die Renditeziele erreicht und das investierte Eigenkapital nahezu verdoppelt werden. Auch während der letzten beiden - durch die Corona-Pandemie beeinträchtigen - Jahre erscheinen die durch die ECE Real Estate Partners gemanagten Objekte als krisenresilient. Trotz temporärer Mietreduzierungen für die von den Lockdowns betroffenen Mieter konnten langfristiges Mietniveau und Belegungsgrad der Einkaufszentren stabil gehalten werden. Aufgrund indexierter Mietverträge mit entsprechender Umsatzkomponente bieten Einzelhandelsimmobilien auch im gegenwärtigen inflationären Marktumfeld ein attraktives Renditeprofil.

Volker Kraft, Managing Partner der ECE Real Estate Partners: "Die Transaktion zeigt, dass professionell gemanagte Einzelhandelsimmobilien aktuell eine attraktive Einstiegsmöglichkeit für langfristig orientierte Investoren bieten. Wir werden unsere Investitionsstrategie gemeinsam mit unseren Investoren fortsetzen und unser Engagement mit neuen Produkten in diesem Segment weiter ausbauen, um sich ergebende Opportunitäten zu nutzen."