Immotermin

R.E.C Clubbing -
IMMO FutureLab 2024 -
Teilen
Merken
Immoflash

Die deutsche Immobilieninvestor FCR Immobilien AG ist auch im Geschäftsjahr 2022 nach vorläufigen IFRS-Zahlen weiter auf profitablem Wachstumskurs geblieben. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, ist 2022 um 49 Prozent auf 28,6 Millionen Euro gestiegen, nach 19,2 Millionen Euro im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern, EBT, verbesserte sich um 16 Prozent auf 17,3 Millionen Euro, nach 14,9 Millionen Euro 2021. Trotz deutlich gestiegener Zinsen konnte das operative Ergebnis aus der Bestandshaltung, FFO, um 32 Prozent auf 9,4 Millionen Euro gesteigert werden, nach 7,1 Millionen Euro im Vorjahr - hier profitierte man u. a. von indexierten Mietverträgen.

Der Immobilienbestand konnte durch weitere Zukäufe auf 437 Millionen Euro Ende 2022 ausgebaut werden. Der Leerstand reduzierte sich weiter auf 6,7 Prozent zum Jahresende 2022, nach 7,1 Prozent Ende 2021. Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge, WAULT, blieb stabil bei 5,2 Jahren.

Für 2023 geht die FCR Immobilien AG von einer Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses aus. So soll das Immobilienportfolio weiter ausgebaut werden.