Immotermin

Immobilienball 2023 -
Teilen
Merken
Immoflash

Die CA Immo blickt auf ein gutes dritte Quartal zurück. Damit setzt sich die positive Geschäftsentwicklung der Vorquartale fort. In einem herausfordernden Marktumfeld konnte CA Immo das nachhaltige Ergebnis (FFO I) im 3. Quartal um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 102,5 Millionen Euro steigern. Die Mieteinnahmen stiegen in den ersten neun Monaten um 2,5 Prozent auf 158,1 Millionen Euro. Die jüngsten Portfolioerweiterungen und höhere Mieteinnahmen im Bestand konnten somit die Effekte aus Bestandsverkäufen mehr als ausgleichen. Der Konzerngewinn stieg um 40 Prozent auf 267,5 Millionen Euro, unter anderem getragen von einem starken Neubewertungsergebnis (180,4 Millionen Euro). Zur positiven Entwicklung beigetragen haben im 3. Quartal vor allem das gute Vermietungsgeschäft und die Übernahme von zwei Projektfertigstellungen in den eigenen Bestand. Nach den starken ersten neun Monaten bestätigt CA Immo die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2022 und erwartet ein nachhaltiges Ergebnis (FFO I) von mehr als 125 Millionen Euro.

Silvia Schmitten-Walgenbach, CEO von CA Immo: "Wir kommen bei der konsequenten Umsetzung unseres strategischen Kapitalrotationsprogramms gut voran. Trotz des herausfordernden Marktumfelds konnten wir den angekündigten Verkauf unserer rumänischen Plattform erfolgreich abschließen. Damit treiben wir nicht nur die Fokussierung auf unseren Kernmarkt Deutschland weiter voran, sondern steigern auch die Qualität unseres Portfolios und verbessern unsere Liquiditätsposition deutlich. Das macht die CA Immo noch resilienter in Zeiten, in denen sich die Rahmenbedingungen für den Immobiliensektor rasant verändern."