Immotermin

FIABCI Prix d'Excellence -
Cäsar® - Der Immobilienaward -
apti-Award -
Teilen
Merken
Immoflash

Ein Open-House-Hotelkonzept diverser Schlüsselstädte kommt nach Wien: JP Immobilien baut das frühere "Gewerbehaus" im dritten Bezirk zu einem Hotel um, das ideal den Anforderungen der international tätigen Hoxton-Gruppe mit ihrem Konzept der Offenheit und Nachbarschaft zwischen Gästen und Anrainern entsprechen wird. Das denkmalgeschützte "Gewerbehaus" am Rudolf Sallinger Platz im dritten Bezirk wird zu einem Hotel mit knapp 200 Zimmern ausgebaut. Das Gebäude, Anfang der 1950er-Jahre erbaut, ist ein typisches Bauwerk der "zweiten Gründerzeit", den Wiederaufbau der Stadt nach dem 2. Weltkrieg.

"Der Standort des Hoxton im ehemaligen Gewerbehaus ist ideal, um unser innovatives und lokal vernetztes Hotelkonzept umzusetzen. Wir öffnen das Haus nach außen, symbolisiert durch eine großzügige Integration des vorgelagerten Platzes. Gäste des Hauses werden von diesem zentralen Ort aus, in das Lebensgefühl der Stadt eintauchen können, und Wienerinnen und Wiener aus dem Grätzl erwartet umgekehrt ein ihnen offenstehendes Haus mit attraktiven Angeboten. Mit der internationalen Hotelgruppe Hoxton haben wir für unser Konzept einen idealen Partner gefunden, der wie wir auf Vernetzung und Modernität setzt", so der geschäftsführende Gesellschafter der JP, Dr. Daniel Jelitzka.

Die Liegenschaft umfasst 8.000 m2. Die denkmalgeschützte Fassade und das Stiegenhaus des achtstöckigen Baus aus den 1950er-Jahren bleiben erhalten. Das Innere wird zu einem eleganten Hotel umgebaut. Der Vorplatz samt Vorfahrt wird in das Konzept einbezogen. Die Eröffnung ist für Herbst 2023 geplant.