UNTERNEHMENSPROFILE

Immotermin

FIABCI Prix d'Excellence -
Cäsar® - Der Immobilienaward -
apti-Award -
Teilen
Merken
Immoflash

Die zunehmende Nachfrage im Bereich des E-Commerce führt in Kontinentaleuropa laut einem Kommentar von Peter Hayes, Global Head of Investment Research bei PGIM Real Estate, zu einem wachsenden Bedarf nach großstadtnahen Distributionsflächen.

Insgesamt hat die steigende Unsicherheit über die wirtschaftlichen Aussichten in ganz Europa eine Rotation zugunsten von jenen Bereichen und Anlagen zur Folge, die eine Kombination aus stabiler Mietnachfrage, dauerhaften Cashflows und Wachstum darstellen. Hierbei bietet der europäische Logistiksektor trotz hohen Bewertungen, die durch den anhaltenden Renditerückgang der letzten Jahre entstanden sind, weiterhin attraktive Investitionsmöglichkeiten.

Insbesondere in der Nähe von Großstädten hält die günstige Vermietungsdynamik an, da diese Regionen aufgrund ihrer relativ dichten Bevölkerungsstruktur am stärksten von den Anforderungen des E-Commerce profitieren. Denn die Lieferketten passen sich den veränderten Verbrauchergewohnheiten zunehmend an. Und da der Trend zu höheren Online-Ausgaben noch einige Zeit anhalten wird, haben die großen Betreiber ihren Blick an den kurzfristigen Unsicherheiten vorbei gerichtet. Steigende Inflation, höhere Energiekosten und niedrigere Haushaltsausgaben dämpfen zwar die Aussichten für das Wachstum der Konsumausgaben, jedoch mieten Einzelhändler und Drittanbieter von Logistikdienstleistungen Flächen an, die auf einen erwarteten, längerfristigen Bedarf an Lagerkapazitäten hindeuten.

Die Nachfrage nach Logistikflächen ist also nach wie vor hoch, und trotz einer deutlichen Angebotszunahme beschleunigte sich das Mietwachstum im vergangenen Jahr recht stark. Diese positive Dynamik setzte sich im ersten Quartal 2022 trotz der sich verschlechternden wirtschaftlichen Bedingungen und der Herabstufung der kurzfristigen Aussichten weiter fort.