Teilen
Merken
Immoflash

Martin Sabelko ist tot. Unerwartet und eine entsprechend große Lücke hinterlassend. Er war einer der ganz Großen. In jeder Hinsicht. Einer, der in der Immobilienbranche am liebsten an den großen Rädern gedreht hatte. Als Spitzenmanager für viele sehr renommierten und bekannte internationale Immobilienkonzerne. Er war bei einigen der weltweit "ganz großen Namen." Aber genauso war er immer wieder auch selbst als Unternehmer tätig.

Vor allem aber, und das sehe wohl nicht nur ich so, war er ein großer und auch großartiger Mensch. Einer, der trotz der großen Verantwortung und allem, was er bewegt hatte, keine "verbrannte Erde" hinterlassen hat. Sondern sehr viele Freunde, die ihm - und das zeigt ja auch, dass er echte Freunde hatte - beigestanden sind, als er das emotional gebraucht hatte.

Martin hat uns allen gezeigt, dass man die Menschlichkeit auch ganz oben auf der Führungspyramide nicht in der Garderobe abgeben muss. Im Gegenteil. Danke, Martin, für alles!