Immotermin

BUWOG im Gespräch -
Design Days Grafenegg -
Ghezzo Immobilientag 2024 -
Teilen
Merken
Immoflash

Der österreichische Immobilienentwickler Avoris setzt nun gemeinsam mit dem lokalen Projektpartner SARH Development die Jeddah Airport City im Königreich Saudi-Arabien um. Das Mega-Projekt wurde gestern auf der Mipim in Cannes vorgestellt. Nach dem Wohnbauprojekt Telal Al Nour in Mekka und dem Bürokonzept OlOasis Office Spaces ist das das dritte Vorhaben, das Avoris in Saudi-Arabien mitentwickelt.

Insgesamt werden 16 verschiedene Projekt-Komponenten errichtet - darunter drei bis fünf Sterne Hotels mit 2.000 Zimmern, eine Event-Arena für 20.000 Gäste, ein Krankenhaus, ein Veranstaltungszentrum mit 72.000 m², 240.000 m² Retailflächen, 140.000 m² Büroflächen und ein City Terminal für bis zu 20 Millionen Passagiere jährlich. Im Endausbau wird die Jeddah Airport City eine Bruttogeschoßfläche von 2,2 Millionen m2 und eine vermietbare Fläche von rund 1,5 Millionen m2 umfassen. Die Gesamtinvestition hat ein Volumen von vier Milliarden Euro. Avoris selbst investiert 200 Millionen Euro, wobei rund die Hälfte von internationalen Investoren kommt. Geplanter Baustart ist bereits diesen Sommer, die Fertigstellung ist für 2028 geplant.

Die Zusammenarbeit mit SARH Development begann im Rahmen einer Delegation der österreichischen Bundeswirtschaftskammer, die Saudi-Arabien besucht hat, um die wirtschaftlichen Beziehungen zu intensivieren. Dabei hat sich auch Avoris präsentiert und wurde schließlich von Sultan Al Harbi angesprochen. Der SARH-Geschäftsführer war auf der Suche nach einem internationalen Partner für die Airport City Jeddah - und fand ihn im Wiener Immobilienentwickler. "Wir sind stolz, dass unser Know-how in Saudi-Arabien geschätzt wird und sind überzeugt, dass wir gegenseitig sehr viel voneinander lernen können", betont Peter Wiesinger, einer der vier geschäftsführenden Avoris-Gesellschafter. Über die Tochtergesellschaft Avoris Middle East verfügte man bereits über zwei Niederlassungen in Saudi-Arabien und Dubai. Für die Jeddah Airport City wurde gemeinsam mit SARH Development eine Investitionsgesellschaft gegründet, an der Avoris Middle East mit 21 Prozent beteiligt ist. Die Projektpartner sicherten sich das Baurecht auf mehr als 40 Jahre, das Grundstück selbst verbleibt im Eigentum der Jeddah Airport Company.

Als Eintrittstor zu Mekka und Medina soll der Flughafen Jeddah das Fluggastaufkommen in den kommenden Jahren von derzeit 40 auf über 110 Millionen drastisch erhöhen. Die neue Airport City soll dazu beitragen. SARH Development stellen auch die Lizenz zum Einchecken für bis zu 20 Millionen Passagiere und die direkte Zuganbindung nach Mekka und Medina dar.