UNTERNEHMENSPROFILE

Teilen
Merken
Immoflash

Der Wiener Büromarkt nahm laut Zahlen des Vienna Research Forums (VRF) im 2. Quartal ordentlich Fahrt auf. Ingesamt summierte sich die Vermietungsleistung auf 51.364 m² – das sind um 54,20 Prozent mehr als im 1. Quartal 2024. Im Vergleich zum 2. Quartal 2023 bedeutet dies ein Plus von 45,80 Prozent. Berücksichtigt werden vom VRF dabei nur moderne Büroflächen, die nicht älter als 25 Jahre sind oder generalsaniert wurden und speziellen Qualitätskriterien wie unter anderem Klimatisierung, Lift oder Nachhaltigkeits-Standards erfüllen.Die größte Vermietung (Neuvermietung) fand mit 8.230 m² im Submarkt Innere Bezirke - CBD statt. Dies entspricht 16,02 Prozent der Vermietungsleistung auf dem Wiener Büromarkt im 2. Quartal 2024. Eine weitere größere Vermietung wurde ebenfalls im Submarkt Innere Bezirke - CBD mit 5.198 m² registriert. In Summe wurden im 2. Quartal 2024 48 Vermietungen verzeichnet – das sind um zehn Vertragsabschlüsse mehr als im Vorquartal und um eine weniger als im Q2 2023.Die Leerstandsquote betrug im 2. Quartal 2024 im VRF-Bestand moderner Bürogebäude in Wien 3,53 Prozent. Der Leerstand ist im Vergleich zum Vorquartal um 0,06 Prozent gestiegen. Gegenüber dem 2. Quartal 2023 bedeutet dies ein Minus von 0,29 Prozent. Die niedrigste Leerstandsquote wurde mit 1,73 Prozent im Submarkt Hauptbahnhof registriert, die höchste mit 11,34 Prozent im Submarkt AirportCity Vienna gefolgt vom Submarkt Wienerberg mit 6,28 Prozent.