Merken
Immoflash

Die publity AG bringt den Einstieg eines neuen Mehrheitsaktionärs bei ihrer Konzerntochter PREOS Global Office Real Estate & Technology AG auf den Weg. Im Detail ist geplant, eine Beteiligungsgesellschaft, bestehend aus einer Luxemburger Investmentgesellschaft mit eigenem Investorenkonsortium etablierter europäischer Versicherungen, als neuen Großaktionär in die PREOS aufzunehmen. Zu diesem Zweck wurde unter Beteiligung der PREOS sowie der GORE German Office Real Estate AG („GORE“) ein Letter of Intent (Absichtserklärung) mit der Managementgesellschaft des luxemburgischen Beteiligungsvehikels abgeschlossen. Geplant ist nun, die Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten vorantreiben.

Laut Bestandteil des Letter of Intent soll ein Portfolio von luxemburgischen Immobilienprojekten, bestehend aus einer Beteiligungsholding und einem Debt Fonds mit einem Marktwert von voraussichtlich über 1 Mrd. Euro, in die GORE im Wege einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe neuer GORE-Aktien eingebracht werden. Der für die GORE-Aktien anzusetzende Wert soll anhand des Börsenkurses und auf der Grundlage einer Unternehmensbewertung ermittelt werden und wird voraussichtlich in einer Spanne von 2,00 Euro bis 3,00 Euro je GORE-Aktie liegen. Diese neu ausgegebenen GORE-Aktien sollen dann in die PREOS gegen Ausgabe von PREOS-Stückaktien eingebracht werden. Der für die PREOS-Aktien anzusetzende Wert soll auch hier anhand des Börsenkurses und auf der Grundlage einer Unternehmensbewertung ermittelt werden und wird voraussichtlich in einer Spanne von 4,50 Euro bis 5,50 Euro je PREOS-Aktie liegen.

Die dann gehaltenen GORE-Aktien sollen von der PREOS anschließend an internationale Investoren umplatziert werden. Die GORE soll hierzu ihr deutsches Immobilienportfolio veräußern und sich ausschließlich auf den Erwerb von Gewerbeimmobilienprojekten in Luxemburg fokussieren.

.