UNTERNEHMENSPROFILE

Immotermin

ÖVI Winterseminar -
9. Immobilienforum Wien 2024 -
Teilen
Merken
Immoflash

Das Münchener HospitalityTech-Unternehmen limehome eröffnet in Wien weitere 23 Serviced Apartments. Die neuen Einheiten in der Karajangasse beim Augarten sind Teil des vierten limehome-Projekts in Wien. Die neuen Übernachtungsmöglichkeiten entstehen in einem renovierten Altbau aus dem Jahr 1892. Den Gästen stehen neben Apartments mit ein und zwei Betten auch acht größere Familien-Suiten zur Auswahl. Im Gründerzeitgebäude verteilen sich die 23 Suiten auf vier Stockwerke. Die Apartments sind teilweise mit Balkon ausgestattet. Helene Bugl, Director Business Development bei limehome: "Wir wollen limehome-Suiten in jeder europäischen Hauptstadt. An diesem Ziel arbeiten wir mit Hochdruck. Mit seinem einmaligen Kulturangebot und einer sehenswerten Innenstadt gehört Wien zu den Top-Reisezielen. Unser Anspruch ist es, in den kommenden Jahren zu den größten Serviced Apartments-Anbietern in Europa zu gehören.“ Peter Tatzl, Director Investment bei GalCap, ergänzt: “Im Rahmen der Generalsanierung wurde das Gründerzeithaus nach modernen Anforderungen adaptiert und umgebaut. Wir freuen uns, mit limehome einen verlässlichen Mieter für dieses einzigartige Zinshaus gefunden zu haben. Die starke Marke und das hochwertige Betriebskonzept passen hervorragend in unsere Vermietungsstrategie.“Das Projekt im 20. Bezirk ist das vierte in Wien. Zwei weitere Projekte befinden sich derzeit noch in Entwicklung: Ein limehome in der Landgutgasse soll Anfang 2024 eröffnen. Eine weitere Immobilie in der Bischoffgasse steht Gästen ab Frühling 2025 bereit.