Immotermin

Cäsar® - Der Immobilienaward -
apti-Award -
Teilen
Merken
Immoflash

Knalleffekt bei der Immofinanz: Nach dem erfolgreichen Vollzug des Pflichtangebots der CPI Property Group wurden die Vorstandsverträge von COO Dietmar Reindl und CFO Stefan Schönauer mit dem gestrigen Tag beendet, einvernehmlich, wie die Immofinanz ausrichten lässt. Ganz überraschend kam der Abgang nicht. Bereits vor etwa zwei Wochen haben beide Vorstände ihre Immofinanz-Aktien verkauft, wie eine Directors' Dealings-Meldung zeigt.

Beide werden aber der Gesellschaft bis zum 31. Dezember 2022 als Berater des Vorstands und des Aufsichtsrats erhalten bleiben. Radka Doehring, seit April 2022 Mitglied des Vorstands, übernimmt die Agenden von Dietmar Reindl und Stefan Schönauer. Die beiden Herren werden sie in ihrer neuen Rolle und bei zukünftigen Projekten weiterhin unterstützen.

"Die Schaffung der neuen Immofinanz durch die Realisierung von Immobilienlösungen für unsere Kunden in ganz Europa war der Motor des Erfolgs der letzten Jahre. Heute sind wir auf die Entwicklung und den Einsatz von Immobilienmarken zum Wohle unserer Stakeholder spezialisiert", so Dietmar Reindl. Die Position als Marktführer bei Fachmarktzentren in Europa und die Vorreiterrolle bei flexiblen Bürolösungen seien Teil "der Erfolgsgeschichte eines hochprofessionellen Teams von Immobilienexperten und bilden die neue Immofinanz". "Ich bin allen Beteiligten überaus dankbar, die die Immofinanz und mich auf diesem Weg unterstützt haben. Jetzt Teil eines noch größeren Immobilienkonzerns zu sein, eröffnet neue Möglichkeiten, von denen ich sicher bin, dass sie umgesetzt werden und das führende Immobilienunternehmen in CEE, wenn nicht sogar in Europa, geschaffen wird", so Reindl weiter.

Stefan Schönauer schaut auf "mehr als sechs sehr spannenden und manchmal auch herausfordernden Jahren" als Vorstandsmitglied der Immofinanz zurück und bedankt sich vor allem beim "großartigen Immofinanz-Team für die harte Arbeit und den großen Einsatz. "Es war mir eine Freude, mit Ihnen allen zusammenzuarbeiten und ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft. Gemeinsam haben wir die Immofinanz zu einem sehr profitablen Unternehmen geformt, indem wir strukturelle Komplexität reduziert und viele Altlasten aus der Vergangenheit bereinigt haben", so Schönauer. Er sei stolz darauf, die Gesellschaft mit einem "stabilen Investment-Grade-Rating von S&P, einer sehr starken Bilanz mit geringer Verschuldung und einem in den letzten Jahren kontinuierlich wachsenden FFO übergeben zu können". "Ich danke allen Stakeholdern und Geschäftspartnern für ihre Unterstützung bei der Erreichung dieser Ziele in den letzten Jahren. Schließlich bin ich zuversichtlich, dass die Immofinanz mit der CPI Property Group nun einen langfristigen Großaktionär hat, der die Gesellschaft in eine stabile und erfolgreiche Zukunft führen wird."