Merken
Immoflash

Signa und der Vermögensverwalter DWS haben gestern den Abschluss des Erwerbs der Büroimmobilie UP! zum Preis von rund 315 Millionen Euro bekannt gegeben. Damit geht die nun fertiggestellte Projektentwicklung am Berliner Ostbahnhof in den DWS Immobilien-Publikumsfonds Grundbesitz Europa über.

Die Immobilie war im März 2021 an den Hauptmieter Zalando übergeben worden. Bereits im Herbst 2017 hatte SIGNA mit Europas größtem Fashion-Onlinehändler einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen. Das Fondsmanagement des Grundbesitz Europa hatte die Projektentwicklung bereits im November 2018 erworben.

„Mit dem UP! in Berlin Friedrichshain haben wir aus einem ehemaligen Warenhaus einen attraktiven Business-Standort mit modernen Office- und Retailflächen entwickelt. Wir freuen uns, mit der DWS frühzeitig einen Erwerber gefunden zu haben, der unsere Idee mitgetragen hat, hier im Bestand neuen Raum mit innovativer Technik für eines der nachhaltigsten Gebäude Berlins zu schaffen“, so Timo Herzberg, CEO Signa Real Estate Germany.

„Neben unserer Strategie, den Fonds sektoral vor allem mit dem Fokus auf Wohnen und Logistik sowie geografisch breit aufzustellen und weiter zu diversifizieren, investieren wir weiterhin auch in vielversprechende Büroimmobilien. Die Immobilie Up! ist ein Vorzeigebeispiel für ein “Next Generation Office„ - ein Objekt in einem aufstrebenden Teilmarkt für Büroimmobilien in guter Lage in der wachstumsstarken Metropole Berlin - und sie zeigt, was nach wirtschaftlichen Überlegungen und guten Ideen auch unter den Aspekten der Nachhaltigkeit und Stadtentwicklung geschaffen werden kann“, kommentiert Anke Weinreich, Fondsmanagerin des Immobilien-Publikumsfonds Grundbesitz Europa der DWS.