UNTERNEHMENSPROFILE

Immotermin

Immobilienball 2023 -
Teilen
Merken
Immoflash

UBM Development wird am 1. März 2023 die noch ausstehenden 52,9 Millionen Euro der Hybridanleihe 2018, eine tief nachrangige Anleihe, nach fünf Jahren, frühzeitig zurückführen. Die Emission von 100 Millionen Euro im Jahr 2018 richtete sich neben österreichischen Anlegern an eine breit gestreute Basis an internationalen Investoren aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich.

Bereits im Juni 2021 wurden 47,1 Million Euro der Hybridanleihe 2018 zurückgekauft, nun folgen die ausstehenden 52,9 Millionen Euro. Durch die frühzeitige Rückzahlung dieses Finanzierungsinstrumentes reduziert sich der zukünftige jährliche Zinsaufwand der UBM um weitere 2,9 Millionen Euro.

Zum letzten Berichtsstichtag (30. September 2022) verfügt UBM über 358 Millionen Euro an liquiden Mitteln und einer Eigenkapitalquote von über 33 Prozent. Diese solide Ausgangslage ermöglicht die frühzeitige Rückführung der Hybridanleihe aus den eigenen Cash Reserven. Man ist weiterhin für die Marktunsicherheiten im aktuellen Umfeld bestens gerüstet ergänzt CFO Patric Thate: "Unsere finanzielle Stärke ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil, der es uns, sehr rasch ermöglicht, auf Gelegenheiten am Markt zu reagieren."

Im Hinblick auf zukünftige Emissionen wird der Fokus weiterhin auf grüne Finanzierungen liegen. Bereits im Jahr 2021 konnten 250 Millionen Euro durch zwei Anleihen mit Nachhaltigkeitsbezug begeben werden. Den derzeitigen Anteil von 35 Prozent an grünen Finanzierungen möchte man in den nächsten Quartalen weiter ausbauen.