Immotermin

ÖVI Winterseminar -
9. Immobilienforum Wien 2024 -
Teilen
Merken
Immoflash

In der Gemeinde St. Johann im Tiroler Unterland werden von Zima Unterberger die "Elbogen Höfe" realisiert. Auf einem rund 10.000 m² großen Areal entstehen insgesamt neun Baukörper. In fünf davon finden 78 freifinanzierte Wohneinheiten ihren Platz, in den weiteren vier Gebäuden werden geförderte Mietwohnungen zur Vergabe durch die Gemeinde errichtet. Der Startschuss für die Bauarbeiten ist für Spätherbst 2023 geplant, der Vorverkauf ist bereits erfolgt.

"Mit den 'Elbogen Höfen' realisieren wir ein zukunftsträchtiges Projekt in hervorragender Lage. Damit schaffen wir Lebensqualität für Menschen mit Anspruch und tragen gleichzeitig dem stetig wachsenden Bedarf an Wohnraum in der Region Rechnung", erklärt Alexander Wolf, Geschäftsführer der Zima Tirol.

Die neun Mehrfamilienhäuser lassen sich in zwei unterschiedliche Baufelder gliedern. Während der südliche Teil mit vier Gebäuden 53 geförderte Mietwohnungen umfasst, werden im nördlichen Teil fünf Baukörper mit insgesamt 78 freifinanzierten Wohnungen in einem Zeilenhaus und drei Punkthäusern im Park entstehen. Das Projekt zeichnet sich durch divergente Grundrisstypologien aus: Von 25 m² großen Microapartments über 2- und 3-Zimmer Wohnungen bis hin zu 4- und 5-Zimmer Wohnungen, mit bis zu 132 m² große Penthouse-Einheiten mit Dachterrassen.