Neuigkeiten

Immoflash
26.07.2021

Das sind die Werftpläne der Signa

Signa-CEO Christoph Stadtlhuber ist als gelernter Raumplaner ganz in seinem Element: Die Stadtteil-Entwicklung in Korneuburg "Neue Werft" hat alle Elemente, die einen Manager wie Stadlhuber erfüllen: Es ist nicht nur das größtmögliche Projekt zumindest in Österreich, das nachhaltig und möglichst CO2-neutral umgesetzt werden soll, es wird auch sozial "alle Stückerl"spielen. Vergangenen Freitag wurden erste Details präsentiert. Neben einem hohen Anteil an leistbaren Wohnen wird das Projekt auf dem 150 Jahre für die Öffentlichkeit gesperrten Industrieareal weitgehend öffentlich zugänglich...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
20.07.2021

Stop Shop entert Italien

Die Immofinanz will mit der Retail-Marke Stop Shop nach Italien expandieren. Dazu wurde kürzlich der Retail-Park Parco Fiore in der norditalienischen Stadt San Fiore mit einer vermietbaren Fläche von rund 27.000 m² für rund 35 Millionen Euro erworben. Insgesamt plant die Immofinanz zehn italienische Stop Shop-Standorte bis 2024. Dafür sollen 250 Millionen Euro investiert werden. "Der italienische Markt ist eine perfekte Ergänzung und ein weiterer künftiger Wachstumstreiber für unsere erfolgreiche europäische Stop Shop-Retail-Plattform", erklärt Immofinanz-CEO Dietmar Reindl. "Mit mehr...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
24.06.2021

CA Immo bringt Mega-Quartier in München

An sich kennt man die CA Immo als Entwickler von Büroimmobilien. Jetzt wagt sie sich in den Wohnbau - konkret entwickelt der Konzern ein Wohnquartier in der bayrischen Hauptstadt München mit über 900 Wohneineiten auf rund 90.500 m² Geschossfläche. Der Münchner Stadtrat hat jetzt grünes Licht für die Quartiersentwicklung gegeben, wie die CA Immo heute mitteilen lässt. Ende des heurigen Jahres sollen damit bereits die Bauarbeiten starten können. Damit werde auch eines der größten Quartiersentwicklungen in München entstehen, so die CA Immo weiter. 30 Prozent der für Wohnungen vorgesehenen...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
22.06.2021

Neue Seestadt-Baufelder

Drei Baufelder angrenzend an das in Bau befindliche Quartier „Am Seebogen“ im Norden der Seestadt werden verkauft. Waterfront Pier 01 und Pier 05 nennen sich die beiden Baufelder an der Seestadtpromenade, die im Bietverfahren „aspern urban Waterfront“ nach Meistbieterprinzip in zwei getrennten Losen erworben werden können. In der Prestigelage des zukünftigen Quartiers „Seeterrassen“ nehmen sie die gesamte nordöstliche Seekante ein. Als Hochhausstandorte definiert, ist für beide Baufelder ein Architekturwettbewerb durchzuführen. „Die großzügig ausgestaltete, grüne Seestadtpromenade...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
21.06.2021

GalCap sichert sich Grazer Wohnprojekt

Die steirische Landeshauptstadt Graz ist mittlerweile ein Place to be für institutionelle Investoren. Institutionelle Investoren schätzen Graz besonders aufgrund der vergleichsweise günstigen Quadratmeterpreise und des noch recht moderaten Mietniveaus. So auch GalCap Europe, die sich das Wohnbauprojekt „Karl27“ in der Karlauerstraße vom Entwickler Immola Gruppe sichern konnte. Das Closing für das Objekt mit 73 Wohneinheiten sei bereits erfolgt, die Immobilie wird in einen offenen Immobilienspezialfonds eingebracht, der von Institutional Investment Partners (2IP) aufgelegt wurde und sich...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
15.06.2021

Linzer Entwicklungsgrund vor Verkauf

Die Siemens Energy Austria veräußert eine multifunktionale Liegenschaft in der oberösterreichischen Hauptstadt Linz. Das berichtet Modesta Real Estate, die mit dem Verkauf via Bieterverfahren exklusiv beauftragt worden ist. Zum Verkauf steht ein Teil der Betriebsliegenschaft der Siemens Energy Austria GmbH. Auf einer Grundstücksfläche von ca. 7.400 m² stehen drei Bürogebäude, eine Produktionshalle sowie eine großzügige Freifläche zur Verfügung. Laut Modesta lasse der Standort eine Büro-, Wohn- oder Hotelnutzung zu. Gelegen ist die Liegenschaft direkt an der Autobahnabfahrt A7 und dem...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Atrium muss Federn lassen

Die Atrium European Real Estate hatte coronabedingt zwar im heurigen Halbjahr Federn lassen, konnte aber die Mieten und operative Marge halbwegs stabil halten. Wie aus dem aktuellen Halbjahresbericht hervorgeht, hat das Unternehmen im ersten Halbjahr 2021 bei Umsätzen und Besucherzahlen zu 67 bzw. 62 Prozent des Niveaus vom ersten Halbjahr 2019 erreicht. Dafür sanken die Nettomieterlöse von 71,4 auf 62,7 Millionen Euro, das EBITDA gab von 61,6 auf 51,9 Millionen Euro nach. Die operative Marge wurde mit soliden 90,2 Prozent angegeben.
Überdies plant die Atrium ein Delisting der Aktien von der...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Ikea am Westbahnhof vor Eröffnung

Nach rund viereinhalb Jahren nach der Übernahme des „blauen Hauses“ am Westbahnhof durch Ikea wird der schwedische Möbelriese sein weltweit erstes City-Konzept am 26. August eröffnen. Einzigartig deshalb, weil dieser Ikea ohne Parkplätze auskommen wird. Ein traditionelles Möbellager gibt es nicht: Kund:innen können vor Ort kleine Produkte kaufen, die mit den Öffis oder dem Fahrrad transportierbar sind - über 3.000 Artikel sind zum Mitnehmen lagernd. Alle größeren Produkte werden mittels Lieferung oder per Click & Collect zum Abholen bestellt.
Auch dem Thema Digitalisierung und Omnichannel...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Weiterer Preisanstieg für Immos erwartet

Laut den Analysten von Raiffeisen Research bereitete die Rezession des Vorjahres dem Steigflug des österreichischen Wohnimmobilienmarktes kein jähes Ende, sondern befeuerte diesen nochmals. So legten die Preise von Wohneigentum im Gesamtjahr 2020 trotz oder vielmehr wegen der Pandemie um 7 Prozent p.a. zu. 2021 sei ein Preisanstieg auf dem österreichischen Wohnimmobilienmarkt zumindest auf Vorjahresniveau realistisch. „Die Zeichen stehen 2021 auf fortgesetzte Höhengewinne auf dem heimischen Immobilienmarkt, gleichzeitig wird die Luft damit aber nochmals dünner“, so Matthias Reith Senior...

Merken
>>Weiterlesen