UNTERNEHMENSPROFILE

STEUP Connecting Real Estate
Wir realisieren Lebensräume

Immotermin

Vienna Real Estate Salon -
PropTech Vienna 2023 -

Neuigkeiten

Immoflash
15.05.2023

Baukosten in fast allen Sparten gesunken

Es geht wieder aufwärts: Im April 2023 lagen die Baukosten für den Wohnhaus- und Siedlungsbau laut Statistik Austria um 1,9 Prozent unter dem April-Wert des Vorjahres. Im Straßenbau fielen die Kosten innerhalb eines Jahres um 0,9 Prozent, im Brückenbau um 6,6 Prozent. Im Siedlungswasserbau hingegen stiegen die Kosten um 1,0 Prozent. Der Baukostenindex lag im April 2023 für den Wohnhaus- und Siedlungsbau bei 121,7 Indexpunkten. Verglichen mit April 2022 entspricht das einem Rückgang von 1,9 Prozent, gegenüber dem Vormonat März 2023 blieb der Index unverändert. Auch im Tiefbau, insbesondere...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
11.05.2023

KI als große Chance für die Immobilienbranche

ChatGPT kann den digitalen Nachholbedarf der Immobilienbranche von heute auf morgen wettmachen. Oder uns gesellschaftlich ins Chaos stürzen. Egal welche Vorhersagen letztlich eintreffen, Patrick Penn, Geschäftsführer von docunite ist der Meinung: "Wir sollten aufhören, KI zu belächeln oder uns davor zu fürchten. Jetzt müssen wir der Branche dabei helfen, enttäuschte Erwartungshaltungen neu zu justieren, um das konkrete Potenzial durch ChatGPT und seine Weiterentwicklungen zu nutzen." Für die Immobilienbranche - wie für viele andere - ist das Ausmaß der Auswirkungen noch gar nicht absehbar....

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
10.05.2023

Branchenstimmung verbessert sich global

Die Stimmung innerhalb der globalen Immobilienwirtschaft hat sich laut Zahlen des RICS Global Commercial Property Monitor (GCPM) verbessert. So stieg der Index leicht von -15 auf jetzt -11. Weitere Zinserhöhungen in vielen Ländern wurden durch ein widerstandsfähigeres makroökonomisches Umfeld ausgeglichen, da sich die Arbeitsmärkte meist stabil zeigen. Dabei sind allerdings die regionalen Trends sehr unterschiedlich. Während sich der CPSI für Nord-, Mittel- und Südamerika von -9 auf -14 verschlechterte, was vor allem auf die Stimmung in den USA zurückzuführen ist, verbesserten sich...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
09.05.2023

Wiener Gold für Investor:innen

Dass sich Investieren am Wiener Wohnungsmarkt nach wie vor lohnen kann, zu dem Schluß kamen Roland Schatz, Vertriebsleiter und gewerberechtlicher Geschäftsführer von Engel & Völkers Wien, Finanzierungsspezialistin Suzana Bunic von RealFinanz und Thomas Malloth, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger aus dem Liegenschaftswesen, im Rahmen eines Info-Events Anfang Mai über die aktuelle Entwicklung am Wiener Immobilienmarkt von Engel & Völkers Wien. Denn für Professor Malloth entwickelt sich der Wiener Immobilienmarkt zunehmend zu einem Käufer:innenmarkt. Das erhöhte...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
08.05.2023

C&P Immobilien startet mit The Port in Wien

Am Freitag hat C&P Immobilien-Geschäftsführer Cyrus Asreahan sein neuestes Projekt präsentiert: The Port soll mit seinem hybriden Service-Living Konzept eine weit gefasste Zielgruppe mit neuen Wohnformen ansprechen. Asreahan dazu: "Uns kennt man als Developer und Immobilienentwickler, aber wir wollen hier als Betreiber Fuß fassen." Und das auch gleich ordentlich. Denn in der ersten Phase sollen in Wien rund 1.000 Einheiten entstehen. Aktuell sind bereits 300 Zimmer in guter Wohnlage außerhalb des Gürtels in Arbeit, die 2026 an den Start gehen werden. Weitere folgen. Nächste Stoßrichtung...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
04.05.2023

Das sind die stärksten Maklerunternehmen

2022 war ein bewegtes Jahr. Für alle in der Immobilienbranche und besonders für Makler:innen. Der Immobilienmarkt selbst hat sich generell nach einer jahrzehntelangen Phase ungebrochenen Wachstums in Österreich wieder normalisiert. Tolle Geschäfte gab es aber trotzdem in jeder Kategorie. Das zeigt auch das große Makler:innenranking des Immobilien Magazins. Bei den stärksten Makler:innen-Unternehmen hat sich erneut die EHL Immobilien den ersten Platz gesichert. Ihr Honorarvolumen ist wieder gestiegen: Es liegt jetzt bei 30.992.343 Euro, die von insgesamt 34 Mitarbeitenden erwirtschaftet...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
02.05.2023

Der Logistikmarkt pendelt sich ein

Der Logistikmarkt boomt. Genaugenommen konnte der europäische Logistikimmobilienmarkt bis Ende 2022 ausschließlich Wachstumsraten verzeichnen. Die Situation hat sich aber seit dem vierten Quartal 2022 verändert. In einigen Märkten ist ein deutlicher Einbruch bei Neuvermietungen zu verzeichnen. In Deutschland gingen die Vermietungen im ersten Quartal 2023 verglichen mit einem extrem starken ersten Quartal 2022 um über 60 Prozent zurück, in etlichen anderen großen europäischen Märkten um bis zu 40 Prozent. "Auslöser für diese Entwicklung ist zum einen die Normalisierung im Online Handel,...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
27.04.2023

WKW fordert Änderung der KIM-Verordnung

Michael Pisecky, Obmann der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder, fordert weitere Änderungen bei der seit 1. Juli geltende Kreditimmobilienmaßnahmen-Verordnung (KIM-Verordnung), um wieder für mehr Nachfrage nach Wohneigentum zu sorgen. "Wohnungseigentum ist die beste Altersvorsorge. Zwar ist die Intention der KIM-Verordnung verständlich, aber sie ist zum schlechtesten Zeitpunkt gekommen und stark überzogen in den Regelungen", so Pisecky. Da würden auch die Erleichterungen, die mit 1. April in Kraft getreten sind - insbesondere die Berücksichtigung von Zwischenfinanzierungen...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
26.04.2023

Bedarf an Umnutzung von Retailflächen

In der City-Retail Studie 2022 geht Standort+Markt davon aus, dass in den 20 größten Städten Verkaufsflächen von rund 54.000 m² aufgegeben worden sind. Dadurch hat sich die Leerstandsrate in den heimischen Groß- und Kleinstädten auf rund 7,5 Prozent erhöht. Bei der Nachverwertung ehemaliger Handelsimmobilien kommt es zukünftig noch mehr als bisher auf entsprechende Kreativität bei den Umnutzungen an. Die, wenn sie gut umgesetzt werden, zu attraktiven Renditen führen können. "Die Gastronomie, Sport- und Wellnessangebote sowie öffentliche Einrichtungen und Dienstleistungen spielen eine...

Merken
>>mehr lesen
Immoflash
25.04.2023

Zwischen Rekord und Einbruch

2023 zeichnet sich nach 2022 als weiteres Rekordjahr für den Neubau mit einem Plus von 4,2 Prozent im Vergleich zum Jahr 2022 bei Fertigstellungen ab. Das hört sich aufs Erste gut an, wird aber so nicht bleiben. Bei der heutigen Präsentation des "Ersten Österreichischen Neubaubericht" 2.0 durch den Fachverband der Immobilientreuhänder in der Wirtschaftskammer Österreich und Exploreal wurden die Kennzahlen und Fertigstellungen von Bauträgerprojekten in Österreich von 2021 bis 2023 zu allen Neubauprojekten präsentiert. Dabei wurden österreichweit 4.699 Projekte mit rund 129.422 Wohneinheiten...

Merken
>>mehr lesen