Christie&Co
Wir haben das größte Team von Hotelexperten an bedeutenden Standorten in ganz Europa. So können wir flächendeckend und länderübergreifend professionelle Transaktionsunterstützung, Beratung und Bewertung für den Hotelimmobilienbereich anbieten. Und da wir das nun schon seit über 80 Jahren machen, kennen wir unsere Märkte in- und auswendig. Wir arbeiten sehr eng mit unseren Kunden zusammen, um Transaktionen jeder Größenordnung zu begleiten und abzuschließen. In Großbritannien umfasst unsere Branchenkompetenz neben der Hotellerie auch die Bereiche Gastronomie, Freizeit, Einzelhandel, Pflege, Kinderbetreuung und Bildung sowie Zahnarztpraxen und Apotheken. Zudem etablierten wir 2015 erfolgreich unseren Asia-Desk, mit Hilfe dessen wir eine Vielzahl derzeit aktiver asiatischer Investoren gewinnen konnten, die Interesse an Immobilien in Europa haben.
office-phone
+43 1 890 53 570
address
Stallburggasse 2/3a 1010 Wien

Christie + Co Austria GmbH

Network
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.
Firmenbuch
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.

Christie + Co Austria GmbH


FN: 374451p
Stammkapital: EUR 35.000
Stallburggasse 2, 1010, Wien, AUT

Gegründet am:

GESCHÄFTSFÜHRER/IN (handelsrechtlich)
Mag.(FH) Lukas Hochedlinger

GESCHÄFTSFÜHRER/IN (handelsrechtlich)
David Rugg

GESCHÄFTSFÜHRER/IN (handelsrechtlich)
Christopher Day

GESCHÄFTSFÜHRER/IN (handelsrechtlich)
Simon Hawkins

Shareholder (100%)
Christie & Co (Holdings) Limited

Quelle: Firmenbuch / Republik Österreich, vertreten durch das Bundesministerium für Justiz

Artikel
Immoflash
12.05.2021

Bitteres Hoteljahr 2020 in Deutschland

Alles in allem war das Jahr 2020 ein turbulentes Jahr für die Hotelbranche. Angefangen mit den ersten Stornierungen im Februar, gefolgt von einem landesweiten Lockdown im März, einer kurzen Atempause in den Sommermonaten, als sich der Tourismus leicht erholte, da die Einschränkungen nachließen und die Menschen versuchten, ihren Urlaub zu genießen, und einem erneuten Lockdown im November.
"Während es 2019 einige Gewinner in Bezug auf das RevPAR-Wachstum gab, litten alle Top-6-Städte in Deutschland im Jahr 2020 erheblich und verzeichneten Rekord-Belegungsrückgänge von über 50 %", kommentiert...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
25.02.2021

Christie & Co verstärkt deutsches Team

Christie & Co vergrößert das deutsche Team, um, so das Unternehmen, den sichtbar steigenden Beratungsbedarf in der Hotellerie bedienen zu können.
Tobias Reinecke und Anna Friedrich, bisher hauptsächlich im Londoner Büro von Christie & Co tätig, haben ihren Fokus nun auf Beratungsmandate in Deutschland gelegt. Zusätzlich steigt Pia vom Stein in München neu in das Beratungs- und Bewertungsteam ein, während Alexander Wydlok den Transaktionsbereich in Frankfurt erweitert.
Tobias Reinecke und Anna Friedrich sind beide als Associate Director bereits seit mehreren Jahren in der Londoner Zentrale...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
04.02.2021

Spanische Hotelinvestments eingebrochen

Auch wenn durch nach der Coronapandemie der Leisure-Tourismus die größten Chancen hat, bald wieder auf Normalniveau zu laufen, sind Investoren zurückhaltend. Während Investment in Stadthotels quasi auf Eis liegen, konzentrieren sich Anleger mehr auf Resorts. Das hat neben einem Einbruch des Investmentvolumens auch eine Verschiebung bei den Segmenten zur Folge. Dramatisches Beispiel dafür ist Spanien, eine der wichtigsten Urlaubsdestinationen in Europa. Laut dem Hotelimmobilienberater Christie & Co. ist der Investmentmarkt für spanische Hotels im Vorjahr um 60 Prozent eingebrochen. Das Gesamtinvestitionsvolumen...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
27.01.2021

Hotelmarkt beruhigt sich

Christie & Co sieht in der neuesten Hotelmarktanalyse „Business Outlook 2021: Review. Realign. Recover.“ nach wie vor eine hohe Investorennachfrage nach Hotels. Demnach war der Hotelmarkt in der Vergangenheit überhitzt, was die Mieten, das Mietniveau, das Zimmerangebot und die Hotelentwicklungen angeht. Dies werde sich, so die Prognose, im Jahr 2021 beruhigen. Internationale Marken würden zudem weiter in den Markt drängen, während einige privat geführte Hotels und kleinere lokale Gruppen ausscheiden. Freizeitdestinationen werden außerdem laut der Analyse kurz- bis mittelfristig weiter...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
25.11.2020

Hotelverkäufe laufen wieder an

Extendam erwarb jezt gemeinsam mit Catella Hospitality Europe das größte Holiday Inn Hotel Frankreichs. Das Holiday Inn Paris - Porte de Clichy liegt in der Nähe des neu erbauten Gerichtshofs im 17. Bezirk, und ist mit 262 Zimmern eines der größten Hotels im Großraum Paris. Die Immobilie wurde mit einer geringen Wertberichtigung im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie erworben. Catella Hospitality Europe wird das Hotel auf Basis eines Franchisevertrages als deren erstes Hotel in Frankreich betreiben.
Das 2006 erbaute Business-Hotel mit 262 geräumigen Zimmern, einer 120...

Merken
>>Weiterlesen