s Immo
Die S IMMO AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft mit Sitz in Wien. Seit 1987 notieren wir an der Wiener Börse. Wir investieren zu 100 % in der Europäischen Union und setzen den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Unser Immobilienportfolio besteht zu in etwa 70 % aus Gewerbeimmobilien (Büros, Einkaufszentren und Hotels) und zu 30 % aus Wohnimmobilien.

Wir sind schlank aufgestellt, pflegen flache Strukturen und kurze Entscheidungswege. So agieren wir schnell, flexibel und entschlossen. Wir haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien und Kroatien. Dadurch können wir lokale Entwicklungen frühzeitig erkennen und rasch handeln.
office-phone
+43 (0)1 22795-1120
address
Friedrichstraße 10, 1010 Wien

S IMMO AG

Network
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.
Firmenbuch
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.

S IMMO AG


FN: 58358x
Stammkapital: EUR 267.457.924
Friedrichstraße 10, 1010, Wien, AUT

Gegründet am:

VORSTAND
Mag. Friedrich Wachernig

VORSTAND
Dr. Bruno Ettenauer

VORSTAND
DI Herwig Teufelsdorfer

Quelle: Firmenbuch / Republik Österreich, vertreten durch das Bundesministerium für Justiz

Offices

Friedrichstraße 10, 1010 Wien

Artikel
Immoflash
14.04.2022

CPI will sImmo-Komplettübernahme

Die S Immo hat heute, am 14.04.2022, ein Verlangen des Aktionärs CPI Property Group auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der S Immo erhalten. Beantragt wird, die ersatzlose Aufhebung des in § 13 Abs 3 der Satzung der S IMMO AG normierten Höchststimmrechts zu beschließen, wobei die Wirksamkeit des Beschlusses mit dem Erhalt fusionskontrollrechtlicher Freigaben in Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien, Serbien und der Slowakei aufschiebend bedingt sei.
Außerdem gibt die CPI Property Group die Absicht bekannt, nach Eintragung der Satzungsänderung in das österreichische...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
22.02.2022

Korbačka zieht ao HV zurück

Peter Korbačka zieht sein Verlangen auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung zurück.
Bezugnehmend auf die Veröffentlichung der Insiderinformation vom 26.01.2022 teilt S IMMO AG mit, dass sie heute, am 22.02.2022, von ihrem Aktionär EVAX Holding GmbH (wirtschaftlicher Eigentümer: Peter Korbačka) informiert wurde, dass EVAX Holding GmbH ihr Verlangen auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung, um über die ersatzlose Aufhebung des in § 13 Abs 3 der Satzung der S IMMO AG normierten Höchststimmrechts zu beschließen, zurückgezogen hat. Ebenso zog EVAX Holding...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
01.02.2022

Die Zeichen stehen auf Fusion

Es gleicht einem gut durchdachten Pokerspiel, was derzeit die Finanz- und Immobilienwelt beschäftigt: Die Rede ist vom Übernahmekampf und der möglichen Fusion der Immofinanz und der S Immo. Demnächst könnte diese Geschichte in die entscheidende Runde gehen.
Die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung bei der S Immo sowie die wahrscheinliche Übernahme des Immofinanz-Aktienpakets durch die CPI Property Group lassen das vermuten, was lange vertagt wurde: eine Entscheidung für eine Fusion der Immofinanz mit der S Immo. Die CPI war bereits vor dem Bieterkampf größter Aktionär...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
22.12.2021

Immofinanz-Rennen gestartet

Das Rennen um die Übernahme der Immofinanz zwischen S Immo und der CPI-Gruppe ist schneller los gestartet, als ursprünglich erwartet. Gestern Abend hat die S Immo ein konkretes Angebot über 23 Euro pro Immofinanz-Aktie gelegt. Angeboten wird die Teilübernahme von bis zu 10 Prozent der Aktien.
Mit ihrem Angebot will die S Immo die dem tschechischen Milliardär Radovan Vitek steht, hat bereits in knappes Drittel der Immofinanz-Aktien, ist aber auch an der S Immo beteiligt. Das bisherige CPI-Angebot liegt um 1,8 Euro pro Aktie unter dem jetzigen S IMMO-Angebot. Allerdings gab es heute, Mittwoch,...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.11.2021

S Immo mit tollen Quartalszahlen

Die börsennotierte S Immo kann mit einem Periodenüberschuss von 160,5 Mio. Euro (Q3 2020: 22,3 Mio. Euro) zum Ende des dritten Quartals erneut ein starkes Ergebnis vorweisen. Das war heute früh bereits im immoflash-Morgenjournal zu hören. Die Mieterlöse verzeichneten einen Anstieg von rund 6,3 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode und betrugen 97,3 Mio. Euro (Q3 2020: 91,5 Mio. Euro). Gestiegene Mieterträge und das verbesserte Bruttoergebnis aus der Hotelbewirtschaftung führten zu einer deutlichen Erhöhung des Bruttoergebnisses auf 81,1 Mio. Euro (Q3 2020: 71,5 Mio. Euro). Das EBITDA...

Merken
>>Weiterlesen
Jobs

Derzeit gibt es keine Jobinserate für diese Firma

Events

Derzeit gibt es keine Events für diese Firma