UBM
UBM Development entwickelt Immobilien für Europas Metropolen. Der strategische Fokus liegt auf Green Building und Smart Office in Großstädten wie Wien, Berlin, München oder Prag. Mit knapp 150 Jahren Erfahrung bietet UBM von der Planung bis zur Vermarktung alle Development-Leistungen aus einer Hand an. Die Aktien sind im Prime Market der Wiener Börse gelistet, dem Segment mit den höchsten Transparenzanforderungen.
office-phone
+43 50 626-2600
address
UBM Development AG Laaer-Berg-Str. 43 1100 Wien

UBM Development AG

Network
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.
Firmenbuch
Sie müssen ein aktives Unternehmens Abo haben, um diese Information sehen zu können.

UBM Development AG


FN: 100059x
Stammkapital: EUR 22.416.540
Laaer-Berg-Straße 43, 1100, Wien, AUT

Gegründet am:

VORSTAND
Dipl.Ing. Martin Löcker

VORSTAND
Mag. Thomas Winkler, LL.M.

VORSTAND
Dipl.Ök. Ingo Patric Thate

Quelle: Firmenbuch / Republik Österreich, vertreten durch das Bundesministerium für Justiz

Artikel
Immoflash
15.06.2021

UBM platziert Hybridanleihe

Die UBM forciert jetzt nachhaltige Anleihen: Nachdem die UBM erst kürzlich eine 150 Millionen Euro Sustainability-Linked Anleihe (Senior Bond) platzieren konnte, konnte in Folge die Emission der ersten tief nachrangigen Sustainability-Linked Anleihe (Hybridanleihe) über 100 Millionen Euro abgeschlossen werden. Laut UBM hätten die Bücher innerhalb weniger Stunden geschlossen werden müssen. Knapp 50 Prozent der Hybridanleihe von 2018 seien vorzeitig rückgekauft worden und können damit bis 2026 verlängert werden. Der Kupon wurde bei 5,50 Prozent festgelegt. Der Emissionserlös dient zur Verwirklichung...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
14.01.2021

CA Immo verkauft im Mainzer Zollhafen

Die CA Immo und die Mainzer Stadtwerke haben als Joint Venture Partner der Zollhafen Mainz GmbH noch kurz vor Jahresende den Verkauf der Baufelder "Hafeninsel I" und "Marina" an die LBBW Immobilien Development GmbH notariell beurkundet. Der Verkaufspreis (50 Prozent-Anteil) liege laut einer Aussendung deutlich über dem letzten CA Immo-Buchwert zum dritten Quartal 2020. Das Closing der Transaktion ist für den Verlauf des ersten Quartals 2021 vorgesehen.
Auf einer Fläche von rund 30 Hektar entsteht im neuen Quartier Zollhafen Mainz bis 2025 ein gemischt genutztes Quartier mit Wohnraum für rund...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
23.11.2020

UBM verkauft F.A.Z. Tower

Über eineinhalb Jahre vor Fertigstellung sichert sich die HanseMerkur Grundvermögen für eines ihrer Investmentvehikel das neue Headquarter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.), eines der derzeit prestigeträchtigsten Büroprojekte in Frankfurt am Main. Der Kaufpreis beläuft sich auf 196 Millionen Euro.
Der F.A.Z. Tower wird von UBM Development (75 Prozent) gemeinsam mit der PAULUS Immobiliengruppe (25 Prozent) entwickelt und soll 2022 fertiggestellt werden. Die Büros erstrecken sich über 18 Etagen auf einer oberirdischen Bruttogrundfläche von 27.300 m². Lutz Wiemer, stv. Vorstandsvorsitzender...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
18.11.2020

Hotel-Vermarktung am BER startet

Als noch alle fix davon ausgegangen waren, dass der neue Berliner Flughafen wie geplant und keinen Tag zu spät eröffnet, hatte sich das damalige UBM-Management geärgert, dass man beim Hotelprojekt am neuen Flughafen durch ein Missgeschick beim Gundstücksankauf nicht zum Zug gekommen war. Drei Jahre später war man froh und der damalige CEO meinte: „Manchmal ist das beste Geschäft jenes, das nicht zustande kommt.“
Jetzt, viele Jahre später ist der Flughafen mit Rekordverzögerung fertig und das mit ebensolcher Verspätung in Entwicklung befindliche Flughafenhotel geht in die Vermarktung....

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
05.10.2020

UBM verkauft nächstes Projekt an Vonovia

Die Strategie der UBM, sich am Markt als Pure Play Developer zu positionieren, geht offenbar auf. Vor allem, was den Bereich Wohnimmobilien betrifft: So eben hat die UBM nunmehr zum dritten Mal ein entsprechendes Development an die Vonovia im Rahmen eines Share Deals verkaufen können. So ist von der Vonovia-Tochter Buwog ein Projekt am Nordbahnviertel für rund 50 Millionen Euro erworben worden, knapp zwei Jahre vor der Fertigstellung. 50 Prozent gehörten der UBM, die restlichen 50 Prozent sind von einer Familienstiftung verkauft worden, wie der immoflash in Erfahrung bringen konnte. Das Projekt...

Merken
>>Weiterlesen