Aktuell

Immoflash
20.01.2022

Karriere zum Tag: Zorn zu Generali

Nicolas Zorn wird den Ausbau der Vertriebskapazitäten von Generali Investments auf dem deutschen Markt für institutionelle Anleger unterstützen, indem er bestehende Investoren betreut und neue Kunden akquiriert. In seinem Fokus stehen Versicherungsgesellschaften, Pensionskassen und Versorgungswerke.
Vor seinem Wechsel zu GIP war Nicolas Zorn im institutionellen Vertrieb bei Wells Fargo Asset Management tätig, wo er für die DACH-Region und einen Teil des nordischen Marktes verantwortlich war. Davor war er maßgeblich am Aufbau des Vertriebs der EB-SIM GmbH, einer Vermögensverwaltungstochter...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
20.01.2022

Täglich eine Wohnungsvermietung

trovato.immo hat sich mit ihren Digitaldienstleistungen rund um Wohnungsbesichtigungen nicht nur in lockdown-Phasen, sondern auch über die Weihnachtsfeiertage erneut bewiesen. Die Statistik zeigt eindeutig die Effizienz der digitalen Wohnungsvermietung.
Ausgewertet wurden die Daten vom 24. Dezember 2021 bis 7. Jänner 2022.
In diesen zwei Wochen wurden über 130 Besichtigungstermine wahrgenommen, wovon zehn Prozent in Mietanboten resultierten.
Dies bedeutet, dass durchschnittlich jeden Tag eine Wohnung vermietet worden ist - und das während der Weihnachtsfeiertage und dem Jahreswechsel.
Somit...

Merken
>>Weiterlesen
   
Immobilien Magazin
30.12.2021

Österreich, nicht Wien

Zwar ist Wien noch immer der Hotspot der heimischen Projektentwicklung, doch verlagert sich das Interesse immer mehr auch in andere Landeshauptstädte.

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
12.01.2022

Soulier kauft Projekt von JPI und UBM

Soulier Real Estate hat von UBM Development und JPI die ehemalige Mondi Zentrale in der Kelsenstraße 5 & 7 im 3. Wiener Gemeindebezirk um 51,5 Millionen Euro gekauft.
Die Immobilie sollte ursprünglich zu einem Hotel- und Bürokomplex entwickelt werden. Coronabedingt hat sich UBM aus der Entwicklung von Hotelprojekten zurückgezogen. Die Projektgesellschaft, ein 50:50 Joint Venture zwischen UBM JPI, hat das Projekt mittels Share Deal verkauft. Damit reiht sich die Transaktion, wie auch der Verkauf eines Projekts unmittelbar neben dem UBM Headquarter an die Buwog und einer Beteiligung an einem...

Merken
>>Weiterlesen

Artikel

Immoflash
20.01.2022

Hinteregger startet in der Steiermark

Die Hinteregger Gruppe expandiert mit der Vermarktung eines Industriezentrums in Leoben-Prettachfeld nun auch im Gewerbebau in der Steiermark. Geboten werden hochmoderne und multifunktionale Mieteinheiten. Der Business Park bietee einer breiten Palette an Mietern vielfältige Möglichkeiten und schaffe ideale Voraussetzungen für Betriebe aus den Bereichen Vertrieb, Logistik, Handel, Dienstleistung und Produktion, heißt es vonseiten der Hinteregger Gruppe. Leoben werde für viele Firmen immer interessanter. Insbesondere die Möglichkeit kleine Flächen zu schaffen sei für ortsansässige Unternehmen...

Merken
>>Weiterlesen
Immobilien Magazin
19.01.2022

Meister der Logistik

In einer Nacht Milliarden von Geschenken ausliefern. Der unerreichbare Traum jedes Logistikers – und ein normaler Arbeitstag für den Weihnachtsmann. Doch wie schafft er das?

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
20.01.2022

Rekord für Berliner Industrie und Logistik

Der Berliner Industrie- und Logistikimmobilienmarkt verzeichnet laut Colliers nach Ablauf des vierten Quartals einen Flächenumsatz von insgesamt rund 603.700 Quadratmeter und erreicht damit einen neuen Rekord in der Hauptstadt. Das Jahresergebnis entspricht einem Plus von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und liegt außerdem 42 Prozent über dem Fünfjahresdurchschnitt. Beeindruckend ist, dass der Flächenumsatz fast ausschließlich durch Vermietungen generiert wurde und marktprägende Eigennutzer-Ansiedlungen wie auch schon im Vorjahr ausblieben. Da die geplante Lidl-Neubauentwicklung und Eröffnung...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
20.01.2022

Baupolizei verspricht Beschleunigung

Es sollen Zeit und Nerven gespart werden: Die Wiener Baupolizei erweitert mit einem Rundum-Service ihr Beratungsangebot. Eine simultane Abstimmung durch persönliche Gespräche mit Vertretern aller für das jeweilige Bauprojekt erforderlichen Magistratsabteilungen soll den oft mehrfachen Schriftverkehr mit verschiedenen Stellen ersparen. "Durch ein koordiniertes Informationsgespräch mit allen betroffenen Seiten können viele Sachverhalte und Missverständnisse vorab umfassend geklärt werden", so die Wiener Wohnbaustadträtin Kathrin Gaàl. Das Beratungsangebot steht laut Aussendung der Stadt...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
20.01.2022

Immoinvestments 2021: plus 30 Prozent

Der österreichische Immobilieninvestmentmarkt hat auch im Jahr 2021 seine Attraktivität und weitgehende Krisenresistenz unter Beweis gestellt. Trotz der anhaltenden Herausforderungen, die von der Corona-Pandemie ausgingen und die sowohl für Private als auch für institutionelle Investoren ein schwieriges Umfeld darstellten, wurden Immobilien im Wert von 4,55 Milliarden Euro gehandelt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen signifikanten Anstieg von 30 Prozent, womit für den Transaktionssektor eine sehr positive Bilanz gezogen werden kann.
Ganz oben auf der Einkaufsliste der Investoren...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
20.01.2022

Aberdeen erwirbt Projekt in Metzingen

Die Aberdeen Standard Investments Deutschland hat für einen ihrer Immobilien-Spezialfonds eine Projektentwicklung in Metzingen erworben.
Die Kreisstadt Metzingen liegt am Fuße der Schwäbischen Alb nahe bei Reutlingen. Sie gehört zur Region Neckar-Alb und zur europäischen Metropolregion Stuttgart. Auf einem 1.956 m² großen Areal an der Reutlinger Straße in der Innenstadt errichtet die B&S Real Estate Capital GmbH, Remshalden, das Wohnprojekt „Green Living“ mit 38 Wohneinheiten und 51 Stellplätzen. Es entsteht ein nach KfW 55 EE Standard errichtetes Wohngebäude mit drei sternförmig...

Merken
>>Weiterlesen
Immobilien Magazin
19.01.2022

Was Asset Manager wissen müssen

ESG und Aufgabenstellung beschäftigen insbesondere Bestandshalter von Immobilien und Immobilienportfolios. Welche Herausforderungen sich daraus ergeben, das ergründet die vierte Ausgabe der Asset Management Studie, welche dieses Jahr erstmalig in Kooperation mit PwC erscheint, mit der Unterstützung der Verbände AREAMA, RICS und ÖVI.

Merken
>>Weiterlesen
Immobilien Magazin
19.01.2022

Herausforderungen für die eigenen vier Wände

Die Latte für die Anschaffung von Eigentum liegt zunehmend in unerreichbarer Höhe. Die Frage nach der Finanzierbarkeit erstreckt sich mittlerweile auch auf dessen künftige Erhaltung. Die Politik ist aufgefordert, sinnvoll gegenzusteuern.

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
19.01.2022

ESG wird Megathema in der Immobranche

Aus der Summe der globalen Anstrengungen zur Vermeidung von CO2-Emissionen entsteht ein Superzyklus, der erhebliche Auswirkungen auf den Immobilienmarkt haben wird. In einer solchen Konstellation werden Assets, die sich den Herausforderungen des Klimawandels stellen und Immobilienmanager, die ihn als Investitionschance statt als Risiko begreifen, am ehesten belohnt werden. Andererseits werden CO2-ineffiziente Gebäude, die mit überholter Technik betrieben werden, sowie Immobilieneigentümer, die diesen Paradigmenwechsel verschlafen, mit schwacher Rendite und Stranded Assets zu kämpfen haben....

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
19.01.2022

Start für The Heritage

Die 3SI Immogroup begeht mit dem Projekt The Heritage den ersten Vermarktungsstart im Jahr 2022.
Während der letzten Monate wurde die Hausfassade des über 140 Jahre alten Gründerzeithauses in der Dißlgasse 8 im 3. Wiener Gemeindebezirk aufwendig saniert. Neben dem Einbau eines Liftes wurde der Dachboden ausgebaut.
In den Verkauf gelangen ab sofort exklusive Eigentumswohnungen und luxuriöse Dachgeschoßwohnungen mit zwei bis vier Zimmern und Wohnungsgrößen zwischen 44 und 162 m2. Alle Eigentumswohnungen punkten zusätzlich mit sonnigen Balkonen oder Terrassen.
"Wir haben bei der umfangreichen...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
19.01.2022

Logistikketten im Totalumbau

Unternehmen, die Lager- und Logistikflächen nutzen, entwickeln neue Strategien, um die aktuellen sowie zukünftigen Herausforderungen in den Lieferketten zu managen. Davon sollten vor allem aufstrebende Logistikmärkte in Europa profitieren - so die Analyse im aktuellen Report von CBRE.
Frachtkosten sollen in Zukunft reduziert und daher größere Warenmengen - so genannte „Safety Stocks“ - in die Nähe von großen Bevölkerungsgruppen gebracht werden. Bereits im kürzlich veröffentlichten CBRE EMEA Logistics Occupier Survey wurde ermittelt, dass rund ein Drittel der Unternehmen, die Logistikflächen...

Merken
>>Weiterlesen