Aktuell

Immoflash
29.07.2021

Ikea am Westbahnhof vor Eröffnung

Nach rund viereinhalb Jahren nach der Übernahme des „blauen Hauses“ am Westbahnhof durch Ikea wird der schwedische Möbelriese sein weltweit erstes City-Konzept am 26. August eröffnen. Einzigartig deshalb, weil dieser Ikea ohne Parkplätze auskommen wird. Ein traditionelles Möbellager gibt es nicht: Kund:innen können vor Ort kleine Produkte kaufen, die mit den Öffis oder dem Fahrrad transportierbar sind - über 3.000 Artikel sind zum Mitnehmen lagernd. Alle größeren Produkte werden mittels Lieferung oder per Click & Collect zum Abholen bestellt.
Auch dem Thema Digitalisierung und Omnichannel...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Weiterer Preisanstieg für Immos erwartet

Laut den Analysten von Raiffeisen Research bereitete die Rezession des Vorjahres dem Steigflug des österreichischen Wohnimmobilienmarktes kein jähes Ende, sondern befeuerte diesen nochmals. So legten die Preise von Wohneigentum im Gesamtjahr 2020 trotz oder vielmehr wegen der Pandemie um 7 Prozent p.a. zu. 2021 sei ein Preisanstieg auf dem österreichischen Wohnimmobilienmarkt zumindest auf Vorjahresniveau realistisch. „Die Zeichen stehen 2021 auf fortgesetzte Höhengewinne auf dem heimischen Immobilienmarkt, gleichzeitig wird die Luft damit aber nochmals dünner“, so Matthias Reith Senior...

Merken
>>Weiterlesen
   
Immoflash
21.07.2021

Dachgleiche für Marina Tower

Die Buwog und IES Immobilien feierten heute die Dachgleiche für den Marina Tower. Der Wohnturm mit 140 m Höhe und 44.850 m² Nutzfläche erfreut sich laut den Projektpartnern einer außerordentlich hoher Nachfrage. Etwas weniger als ein Jahr vor Fertigstellung sind dreiviertel der in 41 Stockwerken entstehenden 511 Wohneinheiten, darunter sechs besonders exklusive Penthäuser in den obersten Etagen, verkauft.
"Mit dem Marina Tower können wir ein einzigartiges Angebot machen", sagt Buwog-Geschäftsführer Andreas Holler: "Ein Wohnturm, der auch an internationalen Maßstäben gemessen, herausragende...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
06.07.2021

Supernova verkauft OBI-Märkte

Die Supernova hat ein Teilportfolio mit sechs OBI-Märkten an den südafrikanischen Investor Collins Property Group verkauft. Das berichtete das immoflash-Morgenjournal exklusiv heute früh. Bei den sechs Immobilien handelt es sich um ehemalige BauMax-Märkte, die Supernova nach der BauMax-Pleite 2015 angekauft und an OBI vermietet hatte. Zwei der nun verkauften OBI-Märkte befinden sich in Salzburg und je einer in Ried, Linz, Zwettl und Wels. Der Großteil des ursprünglich 41 Baumärkte umfassenden Portfolios bleibt aber im Eigentum der Supernova. Über den Kaufpreis wurde laut Supernova-Gründer...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
26.07.2021

Das sind die Werftpläne der Signa

Signa-CEO Christoph Stadtlhuber ist als gelernter Raumplaner ganz in seinem Element: Die Stadtteil-Entwicklung in Korneuburg "Neue Werft" hat alle Elemente, die einen Manager wie Stadlhuber erfüllen: Es ist nicht nur das größtmögliche Projekt zumindest in Österreich, das nachhaltig und möglichst CO2-neutral umgesetzt werden soll, es wird auch sozial "alle Stückerl"spielen. Vergangenen Freitag wurden erste Details präsentiert. Neben einem hohen Anteil an leistbaren Wohnen wird das Projekt auf dem 150 Jahre für die Öffentlichkeit gesperrten Industrieareal weitgehend öffentlich zugänglich...

Merken
>>Weiterlesen

Artikel

Immoflash
29.07.2021

Atrium muss Federn lassen

Die Atrium European Real Estate hatte coronabedingt zwar im heurigen Halbjahr Federn lassen, konnte aber die Mieten und operative Marge halbwegs stabil halten. Wie aus dem aktuellen Halbjahresbericht hervorgeht, hat das Unternehmen im ersten Halbjahr 2021 bei Umsätzen und Besucherzahlen zu 67 bzw. 62 Prozent des Niveaus vom ersten Halbjahr 2019 erreicht. Dafür sanken die Nettomieterlöse von 71,4 auf 62,7 Millionen Euro, das EBITDA gab von 61,6 auf 51,9 Millionen Euro nach. Die operative Marge wurde mit soliden 90,2 Prozent angegeben.
Überdies plant die Atrium ein Delisting der Aktien von der...

Merken
>>Weiterlesen
Immobilien Magazin
22.06.2021

Die Schäfchen im Trockenen

Was vor 20 Jahren noch als langweilig galt, ist seit wenigen Jahren ein regelrechter Boom: Vorsorge. Den konnte auch die Coronapandemie nicht stoppen. Doch: Man muss nicht zwangsläufig in Wohnimmobilien investieren.
Vorsorgen kann man auch anders - wenn man sich traut.

Manchmal geht es schneller als man denkt. Während man noch an einem Abend ins Bett geht und sich als Teil einer großen, wunderschönen Party wähnt, kann man am nächsten Morgen schon aufwachen und alles ist anders.
Dann muss man schnell reagieren können. Das vergangene Jahr war ein solcher Fall. Von einem Tag auf den anderen...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
26.07.2021

Das sind die Werftpläne der Signa

Signa-CEO Christoph Stadtlhuber ist als gelernter Raumplaner ganz in seinem Element: Die Stadtteil-Entwicklung in Korneuburg "Neue Werft" hat alle Elemente, die einen Manager wie Stadlhuber erfüllen: Es ist nicht nur das größtmögliche Projekt zumindest in Österreich, das nachhaltig und möglichst CO2-neutral umgesetzt werden soll, es wird auch sozial "alle Stückerl"spielen. Vergangenen Freitag wurden erste Details präsentiert. Neben einem hohen Anteil an leistbaren Wohnen wird das Projekt auf dem 150 Jahre für die Öffentlichkeit gesperrten Industrieareal weitgehend öffentlich zugänglich...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
20.07.2021

Stop Shop entert Italien

Die Immofinanz will mit der Retail-Marke Stop Shop nach Italien expandieren. Dazu wurde kürzlich der Retail-Park Parco Fiore in der norditalienischen Stadt San Fiore mit einer vermietbaren Fläche von rund 27.000 m² für rund 35 Millionen Euro erworben. Insgesamt plant die Immofinanz zehn italienische Stop Shop-Standorte bis 2024. Dafür sollen 250 Millionen Euro investiert werden. "Der italienische Markt ist eine perfekte Ergänzung und ein weiterer künftiger Wachstumstreiber für unsere erfolgreiche europäische Stop Shop-Retail-Plattform", erklärt Immofinanz-CEO Dietmar Reindl. "Mit mehr...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
24.06.2021

CA Immo bringt Mega-Quartier in München

An sich kennt man die CA Immo als Entwickler von Büroimmobilien. Jetzt wagt sie sich in den Wohnbau - konkret entwickelt der Konzern ein Wohnquartier in der bayrischen Hauptstadt München mit über 900 Wohneineiten auf rund 90.500 m² Geschossfläche. Der Münchner Stadtrat hat jetzt grünes Licht für die Quartiersentwicklung gegeben, wie die CA Immo heute mitteilen lässt. Ende des heurigen Jahres sollen damit bereits die Bauarbeiten starten können. Damit werde auch eines der größten Quartiersentwicklungen in München entstehen, so die CA Immo weiter. 30 Prozent der für Wohnungen vorgesehenen...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
22.06.2021

Neue Seestadt-Baufelder

Drei Baufelder angrenzend an das in Bau befindliche Quartier „Am Seebogen“ im Norden der Seestadt werden verkauft. Waterfront Pier 01 und Pier 05 nennen sich die beiden Baufelder an der Seestadtpromenade, die im Bietverfahren „aspern urban Waterfront“ nach Meistbieterprinzip in zwei getrennten Losen erworben werden können. In der Prestigelage des zukünftigen Quartiers „Seeterrassen“ nehmen sie die gesamte nordöstliche Seekante ein. Als Hochhausstandorte definiert, ist für beide Baufelder ein Architekturwettbewerb durchzuführen. „Die großzügig ausgestaltete, grüne Seestadtpromenade...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Weiterer Preisanstieg für Immos erwartet

Laut den Analysten von Raiffeisen Research bereitete die Rezession des Vorjahres dem Steigflug des österreichischen Wohnimmobilienmarktes kein jähes Ende, sondern befeuerte diesen nochmals. So legten die Preise von Wohneigentum im Gesamtjahr 2020 trotz oder vielmehr wegen der Pandemie um 7 Prozent p.a. zu. 2021 sei ein Preisanstieg auf dem österreichischen Wohnimmobilienmarkt zumindest auf Vorjahresniveau realistisch. „Die Zeichen stehen 2021 auf fortgesetzte Höhengewinne auf dem heimischen Immobilienmarkt, gleichzeitig wird die Luft damit aber nochmals dünner“, so Matthias Reith Senior...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Frankfurter Logistik bleibt gefragt

Der Frankfurter Logistik und Lagerflächenmarkt ist im ersten Halbjahr durchgestartet und kommt auf einen Flächenumsatz von 333.000 m². Damit wird nicht nur der etwas moderate Vorjahreswert um gut 44 Prozent gesteigert, sondern für das erste Halbjahr auch das zweitbeste Resultat der letzten zehn Jahre erzielt. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.
„Wie gut das Ergebnis ausgefallen ist, zeigt auch der langjährige Durchschnitt: Er wurde ebenfalls um rund ein Viertel übertroffen. Im bundesweiten Vergleich setzt sich Frankfurt damit gemeinsam mit Hamburg an die Spitze der wichtigen...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Hohe Nachfrage nach Wäldern

Krisenzeiten befeuern die Nachfrage nach Immobilien. Für eine Investitionsform gilt das besonders: Wald. Neben der Corona-Pandemie sorgen die anhaltende Nullzinspolitik sowie eine wachsende grüne Investorenklasse für einen Nachfrage-Boom. Der Haken ist aber, dass es in Österreich aktuell kaum mehr Wald zu kaufen gibt.
„Wer Wald hat, behält ihn. Und wer schon einmal mit dem Gedanken gespielt hat, will jetzt in Grund- und Boden investieren“, erklärt Klaus Bischof, Geschäftsführer von Immobilien Bischof. Das Maklerunternehmen ist auf den land- und forstwirtschaftlichen Bereich sowie den...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

Porsche zieht in die Kärntner Straße

Die Porsche Holding Salzburg zieht mit einem Showroom und einem Info-Center zum Thema E-Mobilität in die Wiener Kärntner Straße 26. Bisher war das Konzept namens Mooncity als „Pop Up“ in der Mariahilfer Straße 53 angesiedelt. Vermittelt hat die neue Fläche Colliers. Die Fläche von insgesamt 422 m² verteilt sich auf drei Ebenen. Im Showroom im Erdgeschoß werden E-Fahrzeuge der Volkswagen-Gruppe vertreten sein: VW, Audi, Škoda, Seat, Cupra, Porsche. Die große Eröffnung durch die Porsche Holding Salzburg ist im Herbst geplant. „Das wunderschöne historische Haus in der hochfrequentierten...

Merken
>>Weiterlesen
Immoflash
29.07.2021

E-Bike-Spezialist QWIC startet in Wien

Der Premium-E-Bike-Spezialist QWIC startet in Österreich mit einem Standort am Schottenring 28-30. Die erste Filiale des holländischen Unternehmens in Österreich beinhaltet rund 35 m Schaufensterlänge, die Mietfläche umfasst insgesamt über 250 m². Die Retailabteilung von EHL Gewerbeimmobilien war bei der Transaktion für den Vermieter tätig.
„Wir freuen uns, unseren ersten prominenten 1A-Standort mit der Unterstützung unseres Exklusivpartners Recondo so rasch realisiert zu haben. Unseren Kunden in Wien steht damit eine Auswahl unseres Premiumsortiments basierend auf unserer 15-jährigen...

Merken
>>Weiterlesen